Bücher für alle – von Anfang an!

Wie die Buchstart-Tasche verfolgt auch das Projekt „Gedichte für Wichte“ das Ziel der frühkindlichen Bildung durch ein einfaches aber leider viel zu selten angewandtes Mittel: Vorlesen!

Das Spielen in den Wichte-Gruppen soll bei Kleinkindern die Liebe zum Buch wecken und die Eltern ermutigen, ihren Kindern vorzulesen.
Eltern sind Vorbilder! Die Weichen für die Leseentwicklung werden im Elternhaus gestellt: Die Sprach - und Leseförderung in der Familie ist der entscheidende Faktor für die Ausprägung des kindlichen Leseverhaltens. Was im frühkindlichen Alter, also vorwiegend in Familie und Kindergarten, versäumt wird, kann später nicht oder nur mit großer Mühe nachgeholt werden.

Leider spielt nur in einem Drittel aller Haushalte mit Kindern zwischen 0 bis 10 Jahren Vorlesen eine Rolle! Fast die Hälfte aller 15-Jährigen in Deutschland nimmt nie ein Buch zum Vergnügen in die Hand!

Das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend hat in diesem Zusammenhang eine empirische Studie mit dem Titel "Lesesozialisation von Kindern in der Familie" durchführen lassen.

Hier die zentralen Ergebnisse:
•    Wer liest, macht Karriere in der Schule
•    das heißt: Der Bildungsimpuls "Lesefreude" überwindet Schicht-Grenzen
•    So viele Eltern wie nie zuvor sagen: Lesen ist wichtig für die kindliche Entwicklung
•    Vielen Eltern ist bewusst: Lesen fördert die verschiedensten Fähigkeiten
•    Aber: Skepsis bei jungen Eltern: Nur 42 Prozent der Unter-Dreißigjährigen Eltern glauben, dass Lesefreude beeinflussbar sei
Weitere Ergebnisse der Studie wurden im Rahmen der Schriftenreihe der Stiftung Lesen im Januar 2010 (Band 8) veröffentlicht.

Das Angebot der Gedichte-für-Wichte-Gruppen richtet sich ausdrücklich auch an Migranten-Kinder.

Sollten Sie an einer ehrenamtlichen Mitarbeit interessiert sein, so melden Sie sich bitte bei uns! Wir würden uns sehr freuen! Die Gruppenleiter/innen erhalten kostenlos eine zweitägige Schulung in Hamburg.  Sie sollten - wenn möglich - zweisprachig sein. Eine fortlaufende Betreuung der Gruppenleiter/innen wird ebenfalls angeboten. Die Teilnehmer/innen erhalten nach erfolgreichem Abschluss der Schulung eine entsprechende Bescheinigung.

Eine Zusammenstellung von Hintergrundinformationen zum Thema frühkindliche Bildung finden Sie hier.